Über die Kerweborsch vum Zöllerhannes

Kerweborsch vum Zöllerhannes wurden 1681 als Gruppe gegründet, um mit der Stadt Griesheim und allen dazukommenden die Kirchweihe zu feiern. Neber dem Feiern ist es uns vorallem wichtig die Traditionen vortzuführen, wie das Baumstellen, Siefeltrinken und die Kerwebopp.

Unsere Geschichte

Im Mittelalter wurde die Kirchweih als religiöses Fest, anlässlich der Weihe einer christlichen Kirche, gefeiert. Historisch gesehen lässt sich die örtliche "Kirchweihe" bis ins Jahr 1165 zurückverfolgen, denn da wurde in einer Kaiserurkunde vom 14.Juni 1165 Griesheim und die dort befindliche romanische Kirche erstmals schriftlich erwähnt.

 

Dorf und Familienfest nach Einbringen der Ernte

Die Kirchweih war ein Dorf- und Familienfest und wurde mindestens zwei Tage gefeiert. Kinder, die auswärts dienten, kam nach Hause  und die ganze Familie war zur Kirchweih vereint. So gönnten sich die Familien nach Einbringen der Ernte eine Verschnaufpause und legten sich für das Fest frühzeitig einen ausreichenden Vorat an Bier und Wein zu. Die Vorbereitungen begannen schon Tage vorher und es wurde reichlich gekocht und gebacken.

Griesemer Spezialität zur Kerb: Quwetschekuche

Auf der Speisekarte standen Haspel, Rippchen mit Sauerkraut, Hausmacher Wurst, Handkäse "mit Musik", Bratwurst, Kartoffelsalat und natürlich dieGriesemer Kirchweihspezialität Quwetschekuche.

Im Haus fand ein Großputz statt, damit man beim Besuch von Gästen einen guten Eindruck machte.

Modisch gesehen war Kerb für jedes Mädchen und jede Frau ein Höhepunkt : Wochen vorher ging man nach Darmstadt und kaufte elegante Organzastoffe von hellrosa bis pastellgrün woraus das "Kerwekleid" geschneidert wurde - und nach dem Fest wurde so manches Kerwemädchen auch zur Ehefrau.

Kirchgang am Kerwefreitag

Traditionell zur Kerb gehört der Kirchgang am Freitag. Als Symbol er Kerb wird im Rahmen eines feierlichen Gottesdiensten die Kerwekrone aufgehängt. Sobald die Kerwekrone aufgehängt wurde und der Baum an der Lutherkirche steht weiß man "Die Griesemer Kerb iss do".

Altes Brauchtum heute noch aktuell

Das heutige Programm der Griesheimer Kerb beinhaltet durchaus noch Bestandteile des alten Brauchtums wie das "Baumstellen" das "Stiefel trinken" oder die "Kerwebopp".

Und früher wie heute heißt es: Wem ist die Kerb?          UNSER!!!

Unsere Gruppe heute

Wir sind heute ein bunt gemischter Haufen und haben viel Spaß beim planen und durchführen der Kerb und anderen Festen. Wir freuen uns immer über neue Gesichter die auch Interesse daran haben mit uns die Tradition aufrecht zu erhalten.

Unsere Sponsoren und Freunde

Wir sind wirklich froh über jede einzelne helfende Hand. Ohne diese Freunde und Sponsoren wäre vieles nicht so möglich wie es ist. Deswegen ein herzliches Dankeschön an alle helfenden Hände!

Musikalische unterstützung

Unbenannt.PNG

Unser DJ für Kerb und Zwiebelmarkt

braustuebl_logo.png
lkwressel.jpg

Für die besten Fotos

  • Instagram

Marc Reitenbach

Alle folgen!!!

Werden Sie Teil von KvZ Griesheim

Haben Sie Interesse, als Sponsor mit uns zu arbeiten oder ein Mitglied unserer Gruppe zu werden?

KvZ Griesheim

1. Vorsitzender

Kevin Landau

kevinLnd@web.de

Tel: 015156727186

Agilatrudstraße 33

64347 Griesheim   

2. Vorsitzender

Alexander Kärcher

alexk2605@gmx.de

  • Facebook
  • Instagram

© 1681 KvZ Griesheim